Ablation


Andere Bezeichnungen: Radiofrequenz-Ablation, RF-Ablation.


Durchführungsort der Behandlung

Die Behandlung wird in der Klinik Beau-Site, Schänzlihalde 11 in 3013 Bern, durchgeführt.

 

Dauer der Behandlung

1 bis 4 Stunden (je nach Art der Rhythmusstörung, die behandelt werden muss), meist sofort nach einer Elektrophysiologischen Untersuchung.

 

Dauer des Spitalaufenthaltes

Im Normalfall 1 Tag, 1 Übernachtung.

 

Ziel der Behandlung

Beheben von Rhythmusstörungen durch lokalisierte Verödung (Ablation) der Stellen in den Herzhöhlen, wo die Rhythmusstörungen entstehen.


Ablauf der Behandlung

Wird anlässlich der Elektrophysiologischen Untersuchung der Beschluss zur Verödung von abnormalen Reizleitungsbahnen gefasst, erfolgt dies unmittelbar im Anschluss an die Stimulationsuntersuchung. Über spezielle Katheter kann an den für die abnorme Reizleitung wichtigen Orten durch Erzeugung von Hitze das Gewebe ganz lokal zerstört (verödet) werden, so dass die abnorme Reizleitung in diesem Bereich nicht mehr möglich ist. Je nach Art der Rhythmusstörung muss an verschiedenen Orten verödet werden.

 

Nach der Behandlung: Gleich wie bei der Elektrophysiologischen Untersuchung.

 

Risiken, Komplikationen, Schmerzen

Grundsätzlich gleich wie bei der Elektrophysiologischen Untersuchung. In seltenen Fällen kann durch die Verödung eine normale Reizleitungsbahn in Mitleidenschaft gezogen werden, sehr selten bedingt dies in der Folge eine Schrittmacher-Implantation. Selten kann sich die verödete Leitung wieder erholen und es muss ein weiterer gleicher Eingriff durchgeführt werden.

Bei Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Öffnungszeiten Praxis
Mo-Fr  08:00-18:00 Uhr

 

Tel. Praxis:  031 335 46 46
Tel. Klinik:   031 335 33 33
Notfälle:       031 335 30 30