Belastungs-EKG


Andere Bezeichnungen: Belastungselektrokardiogramm, Ergometrie.


Durchführungsort der Untersuchung

Die Untersuchung wird ambulant in der Kardiologischen Gemeinschaftspraxis, Schänzlistrasse 33 in 3013 Bern, durchgeführt. Bei einem Spitalaufenthalt kann die Untersuchung auch in der Klinik erfolgen.

 

Dauer der Untersuchung

Belastung während ca. 6 bis 10 Minuten. Gesamtdauer der Untersuchung ca. 20 Minuten.


Ziel der Untersuchung

Suche nach Durchblutungsstörungen des Herzens. Teilweise auch Suche nach durch Belastung ausgelöste Herzrhythmusstörungen. Nachweis der körperlichen Leistungsfähigkeit.


Ablauf der Untersuchung

Wie beim Ruhe-EKG werden 10 Elektroden am Körper angebracht zur Übertragung der elektrischen Herzimpulse auf ein EKG-Gerät. Zudem wird eine Blutdruckmanschette angelegt. Anschliessend erfolgt ein Wechsel von der Liege auf das Standfahrrad oder das Laufband. Nach Registrierung der Ruhephase, Beginn der Belastung, wobei im Verlauf die Belastungsintensität gesteigert wird. Abbruch der Belastung bei Auftreten von Beschwerden, Erschöpfung oder EKG-Veränderungen. Nach Beendigung der Belastung werden Blutdruck und Herzfrequenz bis annähernd zur Ausgangssituation weiter überwacht.


Risiken, Komplikationen, Schmerzen

Im Allgemeinen keine. Bei Ermüdung, Schwindel, Brustschmerz oder Atemnot sowie beim Auftreten von schwerwiegenden Rhythmusstörungen wird die Untersuchung sofort abgebrochen.

 


Bei Fragen stehen wir gerne zur Verfügung.

 

Öffnungszeiten Praxis
Mo-Fr  08:00-18:00 Uhr

 

Tel. Praxis:  031 335 46 46
Tel. Klinik:   031 335 33 33
Notfälle:       031 335 30 30